3 ungewöhnliche Buch-Empfehlungen für Dein Mindset

...und eine 200-Folgen-Verlosung!

Dieses Artikel-Goldstück ist vom 9. Mai 2022

Kurzer Hinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.

 

Ich kann es fast nicht glauben, dass wir es schon auf 200 Folgen im Audioblog von Um 180 Grad geschafft haben!

Es ist für mich definitiv ein kräftiger Grund, zu feiern – vor allem weil ich heute, nach all diesen Ausgaben, sogar noch mehr Spaß und Freude daran habe, jede Woche wieder in Deinen Ohren aufzutauchen, als zu Beginn.

Ganz ehrlich gesagt, als ich in diese lange Pause nach den ersten 50? 60? 70? Folgen gegangen bin, hätte ich a) nicht gedacht, dass ich irgendwann mal wieder einsteige, und b) vor allem nicht, dass ich daran dann doch wieder so viel Spaß hätte, wie das aktuell der Fall ist.

Der Wiedereinstieg im Audioblog war eigentlich eher als kleine Unterstützung für Dich gedacht in der Zeit, als 2020 der Schleudergang der Welt angeschaltet wurde.

Und ich hatte vermutet, wir beenden ihn wieder – sozusagen einfach als zweite Staffel –, sobald sich alles wieder beruhigt.

Aber selbst jetzt sehe ich das nicht kommen.

Meine Ideenliste ist randvoll, und stattdessen wurde der Audioblog, der im zweiten Schwung vor allem eine Aufzeichnung bestehender Artikel war (und davon gab es auch ’ne ganze Menge im Archiv…), seit April tatsächlich wieder zweimal wöchentlich wiederbelebt – und aus komplett frischen, neu erstellten Artikeln gefüttert.

 

 
PSSST… DIESEN ARTIKEL KANNST DU DIR VON MIR AUCH VORLESEN LASSEN:

 

 

Da kann also sowohl Dein Lauscherohr als auch Dein Herz für geschriebene Texte jubeln!

Kommen wir zur Feier: Ich mag es nicht, alleine zu feiern, deswegen möchte ich Dir heute nicht nur drei Bücher mitbringen, die den Mindset-Monat, den wir auf Um 180 Grad gerade feiern (so viel zu feiern!!), kräftig unterstützen, sondern sie auch gerne unter all den tollen Frauen verlosen, die sich in meiner E-Mail-Liste tummeln und mittwochs von mir digitale Post bekommen!

Falls Du noch nicht eine von ihnen bist? Gar kein Problem: Spring einfach heute noch rein! Verlost wird erst in ein paar Tagen und die 3 glücklichen Gewinnerinnen am 11. Mai 2022 in meiner üblichen Mittwochs-E-Mail verkündet.

Kommen wir zu drei Büchern, die ich heute für Dich und Dein Mindset mitgebracht habe.

Und klar, ich hätte jetzt mit meinen üblichen Klassikern ankommen können von Brené Brown, Stefanie Stahl oder Pamela Obermeier, die ich immer wieder gern empfehle und auch alle schon zusammen mit 20 anderen Büchern für Unternehmerinnen in Folge #42 gepackt hatte.

Aber für diese besondere Feier der 200 Audioblog-Folgen wollte ich Dir drei Bücher mitgeben, die eben nicht ganz in die klassischen Schienen von Business- und Mindset-Literatur passen – aber trotzdem eine genauso starke Wirkung auf Dein hübsches Köpfchen haben können.

 

 

Isabel Allende – The Soul of a Woman / Was wir Frauen wollen

 

Den deutschen Titel finde ich dank der 90er-Jahre RomCom sehr unglücklich gewählt, aber da schauen wir mal drüber weg und behalten lieber im Kopf, wie grandios dieses Buch ist.

Isabel Allende kannte ich bisher nur als Romanautorin, deren Bücher ich tatsächlich nie gelesen habe, wenn ich ehrlich bin. Aber irgendetwas blieb scheinbar von ihren Erfolgen auch bei mir hängen, denn dieses Buch wollte ich vom ersten Erscheinen an unbedingt lesen. Das wunderschöne Cover hat dann im Buchladen den Rest erledigt. (Bist Du auch so ein Cover-Opfer wie ich, die dabei schwer Nein sagen kann?!)

 

Zwei Ausschnitte, die ich gern mit Dir teilen möchte…

„Women’s creativity is called craft and is sold cheap; when men create, the result is called art and is costly, like Maurizio Cattelan’s banana taped to a Miami art gallery wall with a price tag of US$120,000.“

Allein über diesen Abschnitt könnten wir Stunden diskutieren und wir würden doch immer auf den gleichen Punkt zurückkommen: Wir als Frauen müssen uns doppelt so hart anstrengen, um gesehen, anerkannt und fair bezahlt zu werden. Isabell Allende ist 78 Jahre alt, als sie dieses Buch schreibt, und hat viele Erfahrungen dazu in ihrem Leben machen müssen.

„Why such a fuss about my appearance? What about feminism? Because it gives me pleasure. I like fabrics, colors, makeup, and the routine of putting myself together every morning, even though I spend most of my time locked up in the attic writing. „No one sees me, but I see myself“, my mother would comment philosophically. She was not referring to her looks only, but also to her deeper character traits and her behavior.“

In einer Welt, die uns immer und überall glauben machen möchte, dass ganz besonders das Äußere von Frauen wichtiger ist als ihr Inneres, tut diese Erinnerung gut, dass Du alles ausleben kannst, was Du möchtest, wenn es an Dein Aussehen geht.

Aber vergiss nicht, dass es Deine Entscheidung ist, wie wichtig es Dir sein muss, und dass Dein Innerstes mindestens genauso schön, wenn nicht sogar schöner sein kann als Dein Äußeres. Und was davon mehr Wert hat?

Bestimmt niemand außer Dir selbst.

 

Suleika Jaouad – Between two Kingdoms / Zwischen den Welten

 

Dieses Buch kommt mit einer Trigger-Warnung: Suleika ist in ihren Mittzwanzigern, gerade nach Paris gezogen und frisch verliebt, als sie eine Leukämie-Diagnose bekommt. Die Jahre danach sind hart und bringen sie mehrmals nicht nur nah an den Tod, sondern auch an die Grenzen, was ein Mensch aushalten kann.

Aber sie kämpft und gibt nicht auf.

Auch als ihr Leben danach nicht plötzlich wieder rosarot wird, sondern von stetigen Ängsten und Panikattacken begleitet wird. Der Weg zurück ins Leben ist mindestens genauso lang und schwer.

Lass mich ganz ehrlich sein: Das Cover hat mich mal wieder als Erstes erwischt, und das zusammen mit ihr auf einem kleinen Campervan und der Buchbeschreibung, dass sie sich anschließend zur Selbstheilung auf einen Roadtrip quer durch die US-Staaten macht, waren ehrlich gesagt die Hauptargumente, warum ich dieses Buch unbedingt mitnehmen wollte.

Stattdessen musste ich vor allem in der ersten Hälfte viele, viele Pausen einlegen, weil doch einige tiefvergrabene Erinnerungen aus meiner Zeit auf den Onkologie-Stationen zurückkamen. Wenn Du also selbst Erfahrungen mit Krebserkrankungen oder einen lieben Menschen daran verloren hast, sei Dir bewusst, dass dieses Buch das Thema nicht nur ankratzt, sondern wirklich tiefgeht.

 

Warum möchte ich Dir das Buch trotzdem empfehlen?

Weil sie nicht aufgibt. Obwohl ihr das Leben alles in den Weg schmeißt, was es zu bieten hat, gibt sie nicht auf. Und das nicht, weil sie von Natur aus eine starke Kämpferpersönlichkeit ist. Sondern weil sie fest daran glaubt, dass es auch wieder besser werden kann und wird.

Wir betrachten viele Frauen als stark und mutig, selbst wenn sie sich hinter den Kulissen vielleicht ganz und gar nicht so sehen oder fühlen. Und wir reden uns selbst ein, dass wir nicht so sind wie sie.

Dieses Buch zeigt Dir die dunkle Seite von „stark und unbezwingbar“ und lehrt Dich vielleicht auch, die Aspekte an Dir als Stärke und Durchhaltevermögen anzusehen, die Du immer so leicht an Dir als ungenügend abwinkst. Dass Dein Weg, ganz egal wie er aussieht, und alles, was Du durchlebt hast, auch von ganz viel Stärke zeugt.

„I used to think healing meant ridding the body and the heart of anything that hurt. It meant putting your pain behind you, leaving it in the past. But I’m learning that’s not how it works. Healing is figuring out how to coexist with the pain that will always live inside of you, without pretending it isn’t there or allowing it to hijack your day.“

 

Delia Owens – Where the Crawdads sing / Der Gesang der Flusskrebse

 

Dieses Buch springt schon lange durch die Bestsellerlisten und wieder musste ich das Buch einfach dank des wunderschönen Covers der englischen Ausgabe einpacken.

(Ok, die Überschrift dieses Artikels hätte auch ohne Probleme „3 Bücher, die ich Dir dank des Covers empfehlen möchte“ heißen können. Schuldig im Sinne der Anklage!)

Wenn Du also eine absolute Romanliebhaberin bist und Sachbücher oder Memoiren nur schwer an Dich gehen, schnapp Dir dieses Buch.

Es ist eine wunderschöne Geschichte, lässt Dich tief eintauchen und mitfühlen und Dich auch einfach mal ein paar Stunden komplett abschalten.

Delia Owens nimmt uns mit in eine ganz fremde Art einer Realität, die sicher so auch tatsächlich in irgendeiner Form existiert.

Das ist aber tatsächlich nicht einmal der Grund, weswegen ich es Dir empfehle.

Die Geschichte ist unglaublich bewegend, grandios geschrieben und wunderschön umgesetzt. Und sie ist der Erstlingsroman einer 69-jährigen Zoologin, die ihr Leben als Wissenschaftlerin verbracht hat.

Das zu wissen, ist für mich mindestens genauso wertvoll wie das Buch an sich.

Weil es Dir zeigt, dass es nie zu spät ist, Deine Träume und Visionen in Angriff zu nehmen und wahr werden zu lassen. Ganz egal, wie alt Du bist oder was Dein Lebenslauf bisher über Dich gesagt hat.

 

 

Wie Du eins dieser Bücher gewinnen kannst:

Falls Du schon in meiner E-Mail-Liste steckst, brauchst Du nichts mehr zu tun, als auf meine Mittwochs-E-Mail nächste Woche (am 19.05.2022) zu warten.

Darin werde ich (anonymisiert) die 3 Gewinnerinnen benennen, die sich dann einfach mit einer Antwort auf meine E-Mail eines der drei Bücher wünschen dürfen, das ich ihnen zuschicken werde.

Solltest Du noch nicht hinter den Kulissen in meinen E-Mails dabei sein, kannst Du Dich jetzt einfach in diesem Artikel dazu anmelden und auch jederzeit wieder daraus abmelden, wenn Du nicht länger bleiben möchtest.

Aber ich versprech Dir, auch abgesehen von dieser einmaligen Verlosung stecken darin jede Woche ganz viele Goldstückchen, auf die Du danach vielleicht einfach nicht mehr verzichten möchtest!

 

Melde Dich jetzt für meine regelmäßigen E-Mails an!

Artikel zu teilen, ist das Trinkgeld für Autoren. Gibst Du mir eins?
Online-Business-starten-Poster
0 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Gratis-business-training
    12 clevere Strategien für
    ein boomendes Online-Business
    Pin
    Buffer
    Pocket