Ich hab große Neuigkeiten...

Dieses Artikel-Goldstück ist vom 25. Juli 2022

Kurzer Hinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.

 

Wenn ich diesen Artikel für den Audioblog aufbereiten werde, wird meine Stimme an dieser Stelle vermutlich vor Nervosität ein wenig wackelig sein. Denn was ich Dir heute erzählen möchte, fällt mir auf der einen Seite nicht leicht und fühlt sich auf der anderen auch gleichzeitig unendlich befreiend an.

Schon seit einiger Zeit hab ich gemerkt, dass sich etwas bei mir verändern muss. Ich konnte nur nicht so richtig den Finger drauflegen, was genau das ist. Vor zwei Monaten löste sich endlich der Knoten.

 

 

PSSST… DIESEN ARTIKEL KANNST DU DIR VON MIR SOGAR VORLESEN LASSEN:

 

 

Ein paar Mal habe ich dann zuerst vorgefühlt, was es mit mir macht, wenn ich meine Pläne laut ausspreche. Zu Hause, dann in meinem Freundeskreis und nach und nach auch in meinem kleinen Team.

Und nachdem ich sicher war, dass es sich nicht nur absolut richtig, sondern sogar enorm erleichternd anfühlte, wusste ich, dass ich auch vor Dir kein Geheimnis darum machen wollte. Selbst wenn noch lange alles nicht so schön sortiert in meinem Kopf ist, wie ich es gerne hätte:

 

Ich werde Um 180 Grad zum Ende des Jahres einstellen.

Und nein, das ist kein Marketing-Trick, weswegen ich das auch bewusst nicht in den Titel gepackt habe.

Das ist eine finale Entscheidung, die ich auch nicht nach zwei superlukrativen Abschieds-Launches so „Upsi, ne doch nicht!“-artig wieder rückgängig machen werde. Alles schon im Netz gesehen und, ehrlich gesagt, für richtig schändlich befunden.

Nein, das ist einfach eine tatsache.

Dir meine verschiedenen Beweggründe zu erklären, würde diesen Artikel vermutlich sprengen.

Aber Du kannst Dir sicher sein, dass es nichts damit zu tun hat, dass es mir keinen Spaß mehr gemacht hat, mit den unglaublich tollen, wunderbaren Frauen zusammenzuarbeiten, die sich immer wieder hier eingefunden haben. (Sie haben es mir eher schwer gemacht, diesen Schritt zu gehen.)

 

Stattdessen war einer der Hauptgründe, dass ich mehr und mehr gespürt habe, dass etwas in mir mit dem klassischen Online-Marketing einfach fertig ist. Der Reiz des Neuen, den ich zu Anfang gespürt habe, als ich 2013 mit Pink Compass, meinem ersten Online-Business, gestartet bin, ist lange verflogen.

Aber leider auch der Drang, dieses Thema auszureizen, dem ich seit 2014 auf Um 180 Grad gefolgt bin.

Es fühlt sich nicht nur so an, als ob ich mich seit einigen Jahren einfach nur wiederhole und alles gesagt habe, was ich dazu sagen möchte (nicht zwangsläufig, was dazu gesagt werden kann…), sondern ich sehe auch einfach keine große Weiterentwicklung in unserer Nische.

Alles war schon mehrfach da, alles wiederholt sich, alles wird wiederholt und mit einer andersfarbigen Schleife neu präsentiert.

Es macht mich einfach seit einer ganzen Weile mehr müde, als dass es mich motiviert, darin noch etwas Neues für mich zu finden. Und damit schließe ich dieses Kapitel lieber positiv ab, bevor es sich nur noch wie eine reine Pflichtübung anfühlt.

Der Bedarf, zu lernen, wie man ein erfolgreiches Online-Business aufbaut, ist weiterhin da. Mein Bedarf, diesen Prozess zu fördern und zu begleiten, beim immer gleichen Thema, ist leider gedeckt.

Und das schon länger, als ich vor mir selbst zugeben wollte.

 

Was bedeutet das nun für Dich?!

Auf dem Blog und im Audioblog haben sich Hunderte von Artikeln und Folgen angesammelt. Ich werde definitiv dafür sorgen, dass Du sie dauerhaft weiterhin als kostenlose Ressource nutzen können wirst.

Was meine Kurse angeht, wollte ich auch aus dem Grund offen und ehrlich mit Dir sein, damit Du Zeit genug hast, Dir zu überlegen, ob Du in die Femininjas-Akademie oder den Mindset-Kurs „Alles Einstellungssache“ noch einsteigen möchtest, bevor die Anmeldung für beides zum Ende des Jahres dauerhaft schließt.

Ich könnte beides natürlich einfach offen lassen.
Aber ich möchte brauche hier einen sauberen Abschluss.

Die Herbst-Öffnung wird die letzte Öffnungsphase der Akademie werden (wie genau und wie interaktiv sie aussehen wird, weiß ich noch nicht… bis dahin ist aber ja noch ein wenig Zeit) und deswegen auch etwas länger geöffnet sein als üblich.

Wenn Du sie also schon seit langem auf der Wunschliste stehen hast, kannst Du jetzt schon anfangen, dafür zu sparen, oder Dir Gedanken dazu machen, ob Du diese letzte Chance nutzen möchtest. Wenn Du Wünsche hast, wie und in welcher Form Dir interaktive Teile darin helfen würden, schreib mir das sehr gern per E-Mail.

 

Ich bin dabei sehr offen für Vorschläge.

Gleiches, was die letzte Chance angeht, gilt auch für die letzte Runde Sommer-Coachings, die ich ab jetzt bis einschließlich August/September anbiete. Jedes Jahr im Sommer öffne ich ein paar Coaching-Plätze für alle, die gerne meine 1:1-Betreuung für ihr Online-Business nutzen möchten.

Dieses Jahr habe ich mir dafür einige Wochen mehr reserviert:

Hier findest Du alle Informationen dazu und die Möglichkeit, einen der Plätze anzufragen!

Das Gleiche gilt auch für meine Copywriting-Coachings – dazu findest Du alles hier.

Eine Sache, die viele Fragen aufgeworfen hat: Wenn Du in einem meiner Kurse oder Coachings steckst und eine Begleitung darin enthalten ist, die erst 2023 ausläuft, dann mach Dir keine Sorgen! Alle Termine und die Betreuung darin bleiben Dir definitiv wie geplant bis zum Ende erhalten.

Selbstverständlich bleiben auch alle Kursinhalte für Dich abrufbar. Darin wird nichts verändert oder entfernt – für mindestens das gesamte nächste Jahr.

Sollte ich danach entschließen, die Kursplattform in irgendeiner Form zu verändern – worin ich aktuell aber keinen großen Grund sehe –, dann werde ich dafür sorgen, dass Du alle Deine Inhalte auch weiterhin behältst und dass Du in irgendeiner Form weiterhin Zugriff darauf hast.

Es ist traurig, dass ich das sagen muss, aber anscheinend machen Leute einfach ihre Tür zu und die Leute, die einen Kurs gekauft haben, haben dann halt Pech gehabt.

Also hier wird nicht irgendwie plötzlich im August alles dichtgemacht und kein „Ich bin dann mal weg“-Schild aufgestellt. Alles bleibt genauso, wie es ist, mindestens bis zum Ende dieses Jahres.

Was mich angeht: Ich werde weiter auf Um 180 Grad rumschwirren und ich werde hier auch weiter Artikel veröffentlichen, wir werden noch eine Herbstöffnung für die Akademie komplett durchziehen und werden auch im November/Dezember den Mindset-Kurs noch einmal öffnen, damit Du Dich dafür anmelden kannst, wenn Du das möchtest.

Zum Jahresabschluss werde ich einfach den Blog, den Audioblog, die E-Mails und die aktiven Launchs beenden.

Das ist mein Plan.

Womit wir zum nächsten Teil kommen:

 

Was bedeutet das nun für mich?!

Lach nicht, aber momentan hab ich noch keine konkrete Ahnung… was bedeutet, dass ich in den letzten zwei Monaten zwischen diversen Stellenanzeigen (z.B. in Buchhandlungen), dem Plan, zur Floristin umzuschulen, Studienangeboten und diversen anderen verrückten Ideen hin und her springe.

Für jemanden wie mich, die gerne gestern schon weiß, was morgen passiert, ist es völliges Neuland, mich auf das Abenteuer einzulassen, eine Sache abzuschließen und nicht zu wissen, was die nächste wird.

Das ist definitiv Premiere in meinem Leben. (Und eine harte Geduldsprobe.)

Im Ernst aber:

Es ist tatsächlich so, dass ich gerade vieles in Erwägung ziehe. Denn wenn nichts sicher ist, ist wie immer alles möglich. Und ich bin mir absolut bewusst, welches Privileg es ist, aus so vielen Optionen wählen zu können.

Ob ich also noch einmal einen komplett neuen Beruf angehe, in einen alten in irgendeiner Form zurückgehe, ein komplett neues Online-Business aufbaue mit einer ganz anderen Idee oder mich vielleicht auch einfach nur einem grandiosen, bestehenden Team in irgendeiner Art anschließe?!

Wird sich zeigen.

(Wenn Du ’ne coole Idee für mich hast oder spannende Stellenanzeigen siehst, schieb sie rüber!)

 

Die Zeit wird mir da schon genau die richtige Antwort bringen, davon bin ich auf eine seltsam beruhigende Art absolut überzeugt. Trotz aller Ungeduld. Mein Ideenheftchen sammelt aktuell fleißig Optionen.

 

Vielleicht denkst Du jetzt:
Ok, no problemo. Byeee, next!

Falls nicht und Du tausend neugierige Fragen hast: Frag mich ruhig. In den Kommentaren, in meinem E-Mail-Postfach, in unserer Community. Ich passe nach richtig guten Fragen diesen Artikel auch in den kommenden Wochen gern entsprechend an.

Hab also keine Scheu, ich bin wie immer ein offenes Buch.

Und antworte auch immer wieder gerne.

(Zumindest auf alles, auf das ich selbst schon ’ne Antwort habe…)

 

PS: Der Blog geht für den August in Sommerpause – im September gibt’s hier wieder frischen Input!

 

Artikel zu teilen, ist das Trinkgeld für Autoren. Gibst Du mir eins?
Online-Business-starten-Poster
2 Kommentare / Schreibe einen Kommentar
  1. Nicole M.

    Hallo liebe Carina,

    ich habe gerade Deinen Newsletter gelesen, dass Du dich ab nächstem Jahr neuen Aufgaben zuwenden willst. Ich wünsche Dir dabei gaaaaaaaaaanz viiiiiiiiieeeeeel Erfolg. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du was Passendes für Dich finden wirst und da ordentlich mit Deinem Geist und Witz auf die Kacke hauen wirst. 🙂 So wie ich Dich über um180Grad die letzten Jahre lesend und auch in Zoom-Calls habe begleiten dürfen, habe ich auch den Eindruck, dass Du da sehr beruhigt ob der vielen Optionen da an die Sache herangehen kannst. Mann, Du bist doch mittlerweile trotz Deiner Introversion total gut vernetzt und bekannt wie ein bunter Hund, also auch sichtbar für weitere "Schandtaten" 🙂 Das klappt schon…!

    Ich hatte mich sowieso schon gefragt, wie man als Soloselbständige über einen so langen Zeitraum immer wieder Content und neue Produkte zum Online-Marketing raushauen kann und bei der Stange bleibt. Hey, bitte nicht falsch verstehen, Deinen langen Atem finde ich bewundernswert. Da kam schon mal der Gedanke bei mir auf: "Das muss wahre Leidenschaft sein! Hätte ich auch gern…" Ich langweile mich im Job sehr schnell, deswegen kann ich Deinen Wunsch nach Neuem nach der langen Zeit auch so gut nachvollziehen.

    Ich habe auch schon bei Selbständigen aus meinem Bekanntenkreis (Firmencoaching, IT-Tätigkeiten) mitbekommen, wie gerade diese sich nach Jahren der Selbständigkeit dann doch wieder nach einer festen und planbaren Angestelltentätigkeit mit allen Vor- und Nachteilen sehnen, der sie ja Jahre zuvor aus diversen Gründen entkommen wollten. Oder ich sehe die Blogger, die jahrelang über Minimalismus, einfaches Leben etc. bloggen und dann ist irgendwann bei denen auch die Luft raus und die Blogs (meine Lieblingsblogs *seufz*) werden komplett eingestellt, weil das Thema für die ausgelutscht ist. Um so toller, dass Du Deine Inhalte weiterhin wie auch bei Pinkcompass bereitstellen möchtest. Ich schaue nämlich immer mal wieder in Deine Artikel und lass mich inspirieren. 🙂 Frei nach dem Motto: "Ich muss nicht alles wissen, aber ich muss wissen, wo ich nachschauen kann."

    Ich drück Dir ganz feste die Daumen für Deine weitere Zukunft und fühl Dich unbekannterweise ganz feste gedrückt.

    • Liebe Nicole,
      ich hab mich so riesig über Deinen Kommentar gefreut. Danke dafür!!
      Und ich drück Dich unbekannterweise zurück!
      Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gratis-business-training
12 clevere Strategien für
ein boomendes Online-Business
Pin
Buffer
Pocket